· 

Königinpasteten mit Hähnchen-Maronen-Füllung

Die feinen Pastetchen kommen bei uns seit Jahren an Festtagen auf den Tisch. Für das kommende Weihnachtsfest möchte ich einmal für etwas Abwechslung sorgen und habe in Kooperation mit Hagen Grote eine neue Ragout-Kreation entwickelt. Superlecker darf ich euch an dieser Stelle vorweg verraten und die Zubereitung ist längst nicht so zeitaufwändig wie die klassische Ragout-fin-Füllung mit Kalbfleisch. Superzartes Hähnchenfleisch mit Möhren, nussig aromatische Maronen und eine leichte Süße durch Softaprikosen. Ein kleiner Schuss Sherry setz der Sauce das i-Tüpfelchen auf.

 

 

Der Clou an dem Fleisch ist nicht nur das super zart und saftige, sondern auch die Röstaromen, denn ich bearbeite die Hähnchenbrust wie beim Chinesen. Hierfür wird das Fleisch in feine Würfel geschnitten, gewürzt und  anschließend mit Speisestärke vermengt. Dies hat mehrere Vorteile: Die Speisestärke ist wie ein Schutz für das Austreten des Fleischsaftes, so bleibt das Fleisch also auch nach dem braten butterzart. Außerdem sorgt die Speisestärke zudem für eine krosse Kruste und gibt der Sauce gleichzeitig eine Bindung. Apropos Bindung, die Sauce wird mit einer Mehlschwitze angesetzt, d.h. Mehl wird in Butter hell angeröstet und glattgerührt, die Flüssigkeit nach und nach zugegeben. Damit die Mehlschwitze keine Klümpchen bekommt darf die Flüssigkeit nur sehr langsam zugegossen werden, immer mal wieder kurz warten und die Sauce bei mittlerer Hitze aufkochen lassen, bis weitere Flüssigkeit unter stetigem Rühren zugegossen wird.

Ein edles Menü beginnt mit der Auswahl der Lebensmittel, so habe ich für die Zubereitung  vorgegarte Maronen und Hühnerfleisch Würzkonzentrat beides von Hagen Grote verwendet. Ich arbeite sehr gerne mit Würzkonzentraten, denn schon ein Teelöffel genügt für einen intensiven Geschmack ganz ohne Zugabe von Geschmacksverstärkern und Konservierungsstoffen.  

Die Blätterteigpasteten bekommt man oft beim Bäcker, dort sind sie meist etwas größer als die verpackten im Supermarktregal, eine Anfrage lohnt sich allemal.

Ich habe dir nun hoffentlich genug Appetit gemacht und du hast Lust die Königinpasteten alla LelaLecker auch deinen Gästen zu servieren. :) Unter dem Tag "für Gäste" findest du weitere tolle Rezepte dich sich ebenfalls gut vorbereiten lassen, sodass du mit deinen Gästen hoffentlich eine stressfreie Zeit hast und die Gesellschaft genießen kannst. Serviere zu den Pasteten gerne auch eine Salatmischung mit meinem leckeren Curry-Orangen-Dressing oder dem Kürbiskernöl-Dressing.

 

Zutaten für 6 Königinpasteten:

 

6 Blätterteigpasteten

1 große Hähnchenbrust (400-500 g)

200 g vorgegarte Maronen (von z.B. Hagen Grote)

150 g Möhren

2 Schalotten

60 g Softaprikosen

1 EL Speisestärke

1 TL + 50 g Butter

2 EL Weizenmehl Type 405

1 TL Hühnerfleischextrakt von Hagen Grote (alternativ Hühnerbrühwürfel)

100 ml Milch

100 ml Sahne

1 Lorbeerblatt

2 EL Cherry

Salz / Pfeffer

Paprikapulver

2 EL Öl

 

 

Zubereitung:

Die Hähnchenbrust waschen und mit einem Küchenpapier trocken tupfen, von Sehnen und Fasern befreien, in feine Würfel schneiden. Das Fleisch mit Pfeffer, Salz sowie Paprikapulver würzen und mit der Speisestärke vermengen. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin braten bis es Farbe angenommen hat, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

Die Möhren schälen und in feine Würfel schneiden, in einem Topf mit Wasser knapp bedeckt, sowie Salz und 1 TL Butter für 3-5 Minuten noch bissfest garen. Möhren zu Seite stellen und das Garwasser auffangen.

Die Blätterteigpasteten bei 160°C Umluft für 15 Minuten im Ofen erwärmen.

Die Maronen nach Packungsanweisung garen und halbieren. Die Schalotten schälen und im Topf mit 50 g Butter glasig andünsten. Nun eine Mehlschwitz zubereiten, hierfür 2 EL Mehl zu den Zwiebeln geben und glattrühren. Das Garwasser von den Möhren mit Milch und Sahne langsam nach und nach unter ständigem Rühren zugießen. Gib an dieser Stelle noch so viel weiteres Wasser hinzu, dass die Sauce noch eine dickliche Konsistenz hat (mit dem Garwasser von den Möhren waren es bei mir ca. 500  ml). Die Sauce mit dem Hühnerfleisch-Extrakt würzen, Lorbeerblatt und Sherry zufügen und für 5-10 Minuten köcheln lassen, anschließend das Lorbeerblatt wieder entfernen und mit Salz + Pfeffer abschmecken.

Die Softaprikosen in feine Würfel schneiden und mit dem Hähnchenfleisch, den Möhren und Maronen zur Sauce geben. Die Füllung für die Pasteten nun nochmals abschmecken und je nach gewünschter Konsistenz noch etwas Wasser nachschütten.

Das Ragout in die Blätterteigpasteten füllen, Deckel darauf setzen, servieren und genießen.

 


Download
Königinpasteten mit Hähnchen-Maronen-Fül
Adobe Acrobat Dokument 108.1 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0