Küchen 1 x 1

Hier findest du allerhand nützliche Informationen, sowie Tipps und Tricks die uns den Kochalltag erleichtern.


A

Apfel

Du hast Obst oder Gemüse zu Hause, das noch nicht ganz reif ist und du möchtest es schnell verarbeiten? Mir geht das bei Avocado, Banane oder Mango oft so. Lege diese mit einem Apfel in eine Schale. Der Apfel verstreut nämlich das Reifegas Ethylen.


B

Backofen Funktionen

Unsere modernen Backöfen sind inzwischen wahre Multitalente. Welche Funktion eignet sich denn eigentlich für welchen Zweck am besten?...

Oberhitze

Zum Gratinieren. Später zuschalten, wenn Aufläufe & Co. noch eine Kruste brauchen

 

Unterhitze

Perfekt für Pizza oder Obstkuchen, so wird der Boden besonders knusprig.

Zum Einkochen für Speisen im Wasserbad.

 

Ober-/ Unterhitze

Damit gelingt nahezu alles. Kuchen und Braten bleiben schön saftig. Für gleichmäßiges Garen die mittlere Einschubleiste verwenden.

 

Grillen

Prima für Krustenbraten, Grillgemüse oder Crème brûlée.

 

Umluft

Gleichmäßige Hitzeverteilung an der Ofenrückseite. Das Garen auf mehreren Einschüben für Brötchen oder Kekse ist möglich. Achtung, die Speisen trocknen leichter aus.

Tipp: Ein Schälchen mit Wasser am Ofenboden hilft dem entgegen, bei neue Backöfen die Dampffunktion nutzen.

 

Heißluft

Bei Heißluft verteilt sich die Hitze noch besser als bei klassischer Umluft im gesamten Innenraum. Das Essen geht gleichmäßig auf. Perfekt wenn mehrere Einschubleisten gleichzeitig genutzt werden.

 


Backofen Temperaturen

Die Angaben in Backbüchern etc. sind meist ohne Umluft also mit Ober- Unterhitze. Hier eine kleine Übersicht, damit du die richtige Temperatur wählst.

Ober- Unterhitze mit Umluft 
150°

175°-180°

200°

225°

250°

140°

160°

180°

200°

220°


Backtrennspray

Verwende zum fetten deiner Backform, Waffeleisen, Auflaufform und Co. doch mal ein Backtrennspray. So kommt auch bei kleinen Formen das Fett überall hin und du hast mit dem einfetten keine Mühe. Du wirst sehen, so rutscht der Kuchen auch garantiert von alleine aus der Form. Achte beim Kauf auf eine gute Qualität ohne Palmöl.


Backpapier rutschfest

Mache dein Backpapier auf dem Blech rutschfest indem du in alle vier Ecken ein kleines Stück kalte Butter gibst. Das Backpapier bleibt nun an der Butter haften und du kannst z.B. den Teig schön verstreichen.


Banane - Reste + Überreif

Du hast mal wieder zu viel Bananen gekauft und auf die schnelle keine Verwendung dafür? Ab damit ins Gefrierfach, die Schale darf dabei gerne dran bleiben. Bereite mit den gefrorenen Bananen einen Shake zu oder backe einen leckeren Kuchen. Die Bananen einfach kurz antauen lassen und mit dem Messer von der Schale befreien. Für die Weiterverarbeitung von Kuchen und oder meinem Bananen-Brot darf das Fruchtfleisch nicht mehr gefroren sein, sonst wird das Ergebnis speckig.


C


D

Distelöl

Ich verwende hitzebständiges Distelöl (darf nicht kaltgepresst sein) gerne zum backen oder frittieren. Distelöl ist im Vergleich zu anderen Ölen (u.a. Raps- und Sonnenblumenöl) geschmacksneutraler und weißt einen geringen Anteil an gesättigten Fettsäuren auf.


E

Eigelb / Eiweiß Reste

Wer kennt die Thematik nicht...? Ich habe mir hierfür den Eiswürfelbehälter Clip and Close von emsa  angeschafft. Wie auf dem Bild hoffentlich zu erkennen ist, haben diese am Boden eine weiche Silikonschicht, sodass sich das gefrorene leichter lösen lässt. Das Eigelb / Eiweiß im emsa Behälter einfrieren, wenn gefroren lösen und in kleine Box umfüllen. So kann Eigelb / Eiweiß Stück für Stück verbraucht werden.


F


G

Gemüse putzen

Wer kennt sie nicht, diese tollen Massagehandschuhe die uns wie ein Blitz an unsere Orangenhaut erinnern. Ab damit in die Küche, denn beim Gemüseputzen für Kartoffeln, Möhren, Zucchini etc. leisten die Handschuhe wahre Meisterarbeit.


Gewürzsäckchen

Du hast Gewürze oder Zutaten, die du nur eine kurze Zeit mitkochen möchtest (z.B. bei der Zubereitung von Suppe oder Eintopf, oder vor dem Abbinden der Sauce). Nimm dir einen Teefilter zur Hand und packe die Zutaten hinein. Mit einen Küchengarn verknoten und an den Topfgriff hängen. So kannst du das Gewürzsäckchen einfach wieder entnehmen, sobald du denkst, dass dein Gericht das gewünschte Maß von den Aromen abbekommen hat.


H


I

Ingwer schälen

Versuche es mal mit einem kleinen Löffel, statt Messer oder Sparschäler. 


J


K

Kartoffelsorten

Damit deine Kartoffelgerichte gelingen ist es wichtig, dass du die richtige Knolle verwendest. Entscheidend ist dies nämlich bei der Zubereitung von z.B. Püree, Gnocchi und Kartoffelgratin.

Hier eine kurze Übersicht....

festkochende Kartoffeln / Salatkartoffeln

geeignet für: Salat, Bratkartoffeln

 

vorwiegend festkochende Kartoffeln

geeignet für: Salz-, Pell-, Ofenkartoffeln, sowie Gerichte die eine Bindung haben sollen, also Püree, Suppen, Aufläufe, Puffer

 

mehlig kochende Kartoffeln

geeignet für: sämige Eintöpfe, Pürees, Klöße, Kroketten, Küchlein

 

neue Kartoffeln, frühe Kartoffeln

geeignet für: Pell- und Salzkartoffeln 



Kuchen speckig - Wann wird ein Kuchen eigentlich speckig?

- Nur Fett, Zucker und Butter dürfen cremig gerührt werden

- Kommt Mehl und Flüssigkeit zum Teig nur noch kurz auf niedriger Stufe so lange rühren, bis sich die Zutaten vermengt haben

- Der Teig darf nicht zu flüssig und fettig sein

- Der Teig benötigt genug Triebmittel um aufgehen zu können

- Backzeit kontrollieren, mache stets die Stäbchenprobe, traust du nicht ganz und der Kuchen ist an der Oberfläche noch hell, schalte die Temperatur um 20°C herunter und gib 5-10 Minuten hinzu.

- Den Kuchen für ca. 5 Minuten in der Form auskühlen lassen und dann auf ein Gitter stürzen, sonst kann sich Feuchtigkeit in der Form bilden

L

Leinöl

Keine Angst vor Fetten! Leinöl ist eines der wertvollsten Öle und reich an Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren. Ich bereite gerne einen Quark mit frischen Kräutern zum dippen zu und gebe hier einen Esslöffel Leinöl hinzu. So bekommt der Dipp eine schön cremige Konsistenz.


M

Mango schälen

Mango am Kern entlang halbieren. Nun die Mangohälften wie bei einer Melone in Schiffchen schneiden und von der Schale befreien. 


Mengenangaben - kleine aber wichtige Übersicht

1 EL

1 EL

1 EL

1 EL

1 TL

1 EL

1 EL

Öl, Butter, Sahne

Crème Fraiche, Mayo

Mehl, Stärke, Brösel

Reis, Salz, Zucker

Salz, Zucker, Backpulver

Senf, Ketchup, Tomatenmark

Honig

10 g

15 g

10 g

15 g

5 g

15 g

20 g


Mürbeteig - richtig in die Kuchenform bekommen

Du wirst ganz neidisch, wenn du auf dem Kuchenbuffet all die leckeren Kuchen siehst die wie von Zauberhand gemacht aussehen? Folge meiner Anleitung und du gehörst zur Seite der Zauberer ;)

1/3 des Teiges für den Rand zur Seite legen. Die restlichen 2/3 auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche auf die Größe des Bodens deiner Kuchenform ausrollen. Falls der Teig sehr klebt noch etwas Mehl hinzugeben, ist er zu trocken und bröselig noch ein klein wenig Wasser unterkneten. Den Teig vorsichtig in die Form einsetzen und nochmals gleichmäßig mit den Händen verteilen/ andrücken. Du kannst den Teig auch direkt auf dem Backpapier ausrollen und dann in die Kochenform einsetzen und den Ring einsetzen, ggf. nacharbeiten, der Rand muss aber auf jeden Fall gefettet werden.

Für den Rand den übrigen Teig nochmals halbieren und zwei lange Stränge rollen. Bei einer 26er Form müssen diese je 40 cm lang sein. Die Teigrollen kannst du jetzt schön am Rand deiner Form entlang mit den Fingern festdrücken.

Den Teigboden einige male mit der Gabel einstechen, sodass die Luft beim backen entweichen kann und der Boden schön knusprig wird.

 

!! MERKE !!

  • Je mehr Butter der Teig enthält, desto mürber und brüchiger wird der Teig
  • Möglichst feinen Zucker verwenden, grober Zucker lässt den Teig schneller brechen und bildet braune Punkte. Je mehr Zucker enthalten ist, desto schneller bräunt der Teig auch
  • Ei bindet und hält den Teig also zusammen. Nur Eiweiß macht den Teig knuspriger, nur Eigelb macht ihn mürber. Teige ohne Ei benötigen mehr Flüssigkeit und Fett und bräunen schwerer
  • Weniger rühren ist mehr, zu langes rühren macht das Gebäck hart
  • Soll der Teig ein bisschen aufgehen, dann gib 1 Msp. Backpulver hinzu

N

Natron vs. Backpulver

Natron hat im Vergleich zu Backpulver eine geringere Triebwirkung. Hinzu kommt, dass Natron einen ganz leicht laugigen Geschmack hat. Bekommt der Teig nicht ausreichend Säure durch z.B. Buttermilch oder saure Sahne wird das Natron schlecht abgebaut d.h. das Gebäck kann einen laugigen Beigeschmack bekommen und der Teig bleibt sitzen. Du möchtest also auf Nummer Sicher gehen, dann ersetze Natron im Verhältnis 1:1 durch Backpulver.


O


P


Q


R

Reis waschen

Ausnahmen bestätigen die Regel - Risotto, Milchreis und Paella Reis sollen nach der Zubereitung kleben, die Stärke des Reises sollte daher nicht abgewaschen werden. Alle anderen Reissorten bitte waschen um das verkleben zu verhindern, sowie den "Dreck" zu entfernen.


S

Salatdressing mixen

Verrühre dein Dressing stets mit einem Schneebesen, so bekommt es eine wunderbar homogene Konsistenz und das Öl setzt sich nicht ab. Alternativ kannst du auch einen Schüttelbecher verwenden.


Salatschleuder als Allroundtalent

Verwende deine Salatschleuder auch für das trocknen von frisch gewaschenen Kräutern. Du hast Obst aus der Dose, oder angetaute Früchte die für die weitere Verarbeitung gut abgetropft sein sollten, dann ab damit eine Runde Karussellfahrt in der Schleuder.


Spargel kochen

In den Topf kommen Wasser + Salz. Eine Prise Zucker mildert Bitterstoffe, ein Spritzer Zitronensaft sorgt für weißere Stangen, ein Löffel Butter hebt den Geschmack hervor.

Wasser mit allen Zutaten aufkochen, Spargel einlegen und bei schwacher Hitze je nach Dicke der Stangen 12-20 Min. gar ziehen lassen.


Streusel

Deine Streusel lassen sich immer nur schwer zerbröseln? Gib die Masse vor dem Verarbeiten in den Kühlschrank oder kurz in das Gefrierfach. Anschließend nur kurz bei kleiner Stufe mit dem Handrührer auflockern. So hast du wunderschöne Streusel, die sich schön über Kuchen und Co. streuen lassen.


T

Tomaten schneiden

Tomaten lassen sich mit einem speziellen Zackenmesser wunderschön schneiden, denn durch die Zacken lässt sich die feine Schale schön schneiden und man muss keinen Druck aufwenden. So bleibt auch das Fruchtfleisch dort wo es hingehört.


U


V

Vanillezucker selbst gemacht

Kratze das Mark einer Vanilleschote aus und packe das Mark, sowie die Schote mit 200 g Zucker in eine Dose. Alles zusammen (auch die Schote) nach 2-3 Tagen in der Küchenmaschine pulverisieren. So einfach ist natürlicher Vanillezucker ohne künstliche Zutaten hergestellt. Du wirst ihn lieben.


W


X/Y/Z

Zitrone

Du benötigst nur einen Spritzer Zitronensaft? Schneide nur ein kleines Endstück ab. So kannst du dir die Zitruspresse sparen und der Rest der Zitrone hält noch lange frisch. Das Ende enthält zudem keine Kerne.