· 

Bärlauch-Käsespätzle

Geschichtet, gemischt oder gebraten: Vom Allgäu bis Tirol hat jede Region ihre eigenen Käsespätzle-Spezialität - und so natürlich auch LelaLecker. Aber egal wie, zum Dahinschmelzen sind sie einfach alle.

Auch wenn manch einer das nicht gerne hört, dennoch bereite ich die Spätzle gerne mit Buttermilch zu, so bekommen die Spätzle eine - wie soll ich es beschreiben - "fluffige" Konsistenz, denn in Verbindung mit Käsespätzle mag ich persönlich keine so sehr festen Spätzle. Damit die Spätzle dennoch biss bekommen, mische ich ein wenig Grieß unter. Lasst euch auf das Experiment doch einfach mal ein. ;)

Außerdem schmelze ich die Spätzle mit dem Käse gerne in der Pfanne. Aber das darf jeder machen wie er's mag. Mit der Käse-Angabe finde ich die Spätzle nicht so mächtig und überladen, denn hier darf der Bärlauch unsere Zunge ebenfalls küssen.

 

Zutaten:
4 Eier
320 g Mehl
80 g Hartweizengrieß
1 EL Öl
1 TL Salz
150 ml Buttermilch
40 g Bärlauch
Muskat / Pfeffer
100 g Bergkäse gut herzhaft oder Greyerzer (frisch gerieben)
250 g Emmentaler (frisch gerieben)
150 ml Sahne
6 Zwiebeln
Butter zum anbraten

 

Zubereitung:
Bärlauch, Buttermilch und Eier mit Pürierstab mixen. Aus Ei-Buttermilch-Masse mit Mehl, Hartweizengrieß, 1 EL Öl, 1 TL Salz, Muskat und Pfeffer einen Spätzleteig herstellen. Teig kurz ruhen lassen, zwischenzeitlich Zwiebeln in feine Ringe schneiden und in Butter langsam bräunen. Käse frisch reiben (verwende keinen fertigen Reibekäse, geschmacklich ist frischer viel besser).
Spätzle durch Presse in reichlich Salzwasser drücken (oder Sieb), abschöpfen sobald diese oben schwimmen und kurz in kaltes Wasser tauchen (verhindert das zusammenkleben). Zwiebeln aus Pfanne nehmen und Spätzle in gut 3 EL Butter leicht bräunen. Sahne und Käse zugeben, bei geringer Hitze Käse schmelzen. Spätzle in Pfanne mit Zwiebeln servieren.

 

Download
Bärlauch Käsespätzle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 227.4 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0