· 

Saftiges Vollkorn-Kastenbrot mit Mais und Möhre

Zu diesem Vollkornbrot aus der Kastenform gesellen sich Kürbiskerne, Möhren und Mais in den Teig. Das Ergebnis ist ein unglaublich frisches, saftiges Brot. Der Teig ist ratz-fatz gerührt und kommt ohne Gehzeit in den kalten Ofen. Brotbacken war nie einfacher und köstlicher noch dazu.

Nachdem mein Dinkel-Korn-Brot bei euch fleißigen Bäckern/innen so gut angekommen ist, habe ich euch hier mein zweites Rezept für ein super schnelles Brot aus der Kastenform.

Wie auch das Dinkel-Korn-Brot kommt dieses saftige Vollkornbrot mit Mais und Möhre komplett ohne Gehzeit aus. Fülle den flüssigen Teig einfach in die Kastenform und ab damit in den kalten Ofen.

Der Mais und die geraspelte Möhre machen das Brot super saftig - und das bleibt es dann auch, bis zur letzten Scheibe.

 

Schneide das Brot mit einem scharfen Messer, wenn dein Brotmesser scharf genug ist, kannst du dieses verwenden, bei einem stumpfen Brotmesser können die Zacken das Brot zerreißen. Ich selbst greife beim Brotschneiden gerne zum großen scharfen Fleischmesser.

 

Wie bereits erwähnt, ist der Teig recht flüssig., das ist okay und soll so sein. Das Vollkornmehl, sowie die Haferflocken und Leinsamen saugen die Flüssigkeit auf. Ob du Dinkel- oder Weizenwollkornmehl, oder beide Sorten gemischt verwendest macht für die Gelinggarantie keinen Unterschied. Wichtig ist, dass dein Mehl relativ frisch ist und nicht schon mehrere Monate/ Jahre im Schrank steht bzw. abgelaufen verbacken wird.

Bei frischer Hefe, die keiner Gehzeit unterzogen wird, schmeckt das Gebäck gerne nach Hefe, dies verhindern wir hier durch die Zugabe von Obstessig.

Die Möhre sollte so geraspelt werden, dass die Stücke später im Brot noch zu erkennen sind. Bitte nicht zu fein raspeln, sodass der Möhrensaft austreten kann, dies würde dem Brot zusätzlich Flüssigkeit zuführen, was eine zu weiche Konsistenz zur Folge hätte.

Schneide das Brot nach 10 Minuten Backzeit der länge nach einmal ein, so geht es im Ofen gleichmäßig auf.

Ich würde sagen einer fixen Brotzubereitung, was dir ein absolut stolzes Bäckerlächeln auf die Wangen zaubert, steht nun nichts mehr im Wege. :) Viel Spaß und nun aber ran an Waage und Rührschüssel...

 

 

Zutaten:

500 g Vollkornmehl (Dinkel- oder Weizen, gerne auch gemischt)

500 g Wasser, lauwarm

1 Würfel Hefe

1 Tropfen Honig

2 TL Salz

40 ml Obstessig (z.B. Apfelessig, Balsamico hell)

80 g Haferflocken, fein

70 g Kürbiskerne

2 EL Leinsamen

80 g Mais

1 Möhre, geraspelt (ca. 80 g)

ca. 2 EL Haferflocken für die Form + 1 EL Kürbiskerne zum Bestreuen

 

Zubereitung:

Die Hefe mit Wasser in einer Rührschüssel auflösen (TM 2,5 Min./ 37°C/ Stufe 2). Restliche Zutaten (außer Mais + Möhre) zugeben und verrühren (TM 2 Min./ Teigstufe), nun Mais + Möhrenraspeln zugeben und unterkneten (TM 30 Sek./ Teigstufe). Eine Kastenform fetten und mit Haferflocken ausstreuen, den flüssigen Teig einfüllen und mit etwas Kürbiskernen bestreuen. Das Brot in den kalten Ofen schieben und bei 200°C Ober- Unterhitze für 65 Minuten backen.

Nach 10 Min. Backzeit das Brot mit einem Messer einschneiden, damit es in der Form gleichmäßig hoch geht.

Das fertig gebackene Brot nur noch kurz in der Form ruhen lassen (es darf nicht zu schwitzen beginnen), dann stürzen und bis zum Verzehr vollständig auskühlen lassen.

 


Download
Vollkorn-Kastenbrot mit Mais und Möhre.p
Adobe Acrobat Dokument 220.1 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0