· 

Rüblikuchen - Der Beste ♥

Hier wandern die gesunden Möhrchen in den Kuchen und halten diesen auch noch nach Tagen lange frisch und saftig. Auf das Frischkäsetopping solltest du in keinem Fall verzichten. ;)

 

Ich beginne bei diesem Kuchen mit: Es waren einmal... so einige meiner Versuchskaninchen, die bei dem Wort "Rüblikuchen" erst einmal die Nase krümmten. Zur Verteidigung aller Dieser, der Name und vielleicht auch das erste nackte aussehen, lässt den Kuchen sicherlich ziemlich gesund klingen und ausschauen. Doch schon mit dem ersten Bissen, hörte ich ein "mmhhh", "wowistderlecker", "meeega saftig" und schon durfte ich ein zweites Stück Rüblikuchen anbieten. :)

 

 

Zutaten:

370 g Möhren, gerieben

200 g Mandeln, gemahlen

230 g Zucker

1 TL Zimt

250 ml Öl, neutral

4 Eier

250 g Dinkelmehl 630

2 TL Backpulver

 

Für das Topping:

300 g Doppelrahmfrischkäse

100 g Puderzucker

1 Pck. Vanillezucker

1 TL Zitronensaft + etwas Abrieb davon

 

Die Eier und Zucker schaumig schlagen, dann Zimt und Öl hinzugeben. Nach kurzem rühren die Möhren und Mandeln hinzugeben. Erneut nach kurzem rühren das Mehl und Backpulver unterheben. Den Kuchen in eine gefettete Springform (Ø 26 cm) füllen und im vorgeheizten Ofen bei Umluft 160°C für ca. 40 Minuten backen.

 

Für das Topping alle Zutaten vermengen und auf den abgekühlten Kuchen streichen.

 

Wer möchte verziert den Rüblikuchen mit Mandelblättchen, gehackten Pistazien, Marzipanmöhren etc...

 


Download
Rüblikuchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 954.0 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0