· 

Pudding-Obst-Kuchen

Ich liebe diesen Kuchen einfach und er hat aus diversen Gründen meine Joker-Karte verdient. Dieses Rezept ziehe ich nämlich immer dann heran, wenn die Vorräte für eine große Backstunde nicht ausreichen und die Zeit es außerdem nicht zulässt. Spontan einen Kuchen zaubern der bei allen super ankommt und Gelinggarantie verspricht - Joker! Außerdem kann das Obst ganz nach Geschmack und Saisonalem Angebot gewählt werden. Im Winter verwende ich gerne Pfirsiche oder Aprikosen aus der Dose und im Sommer dürfen es dann gerne auch die frischen Obstsorten sein.

 

Ein Kuchen der Pudding und Käsekuchen vereint, der kann nur ein Gedicht sein.

 

Die glänzende Oberfläche, welche den Kuchen übrigens nicht nur schön aussehen lässt, sondern auch das Obst haltbar macht, bereite ich entweder mit einer hellen Konfitüre (z.B. Aprikosenmarmelade) zu oder ich verwende einen Tortenguss. Bei der Verwendung von Obst aus der Dose dient das Abtropfwasser als Flüssigkeit für den Tortenguss, so sparen wir uns den Saftt und weiteren Zucker und haben gleich den passenden Geschmack im Tortenguss.

 

 

Zutaten für den Boden:

110 g Butter oder Margarine, weich (siehe Tipp)

75 g Zucker

1 Prise Salz

1 Ei

250 g Mehl (Weizen 405 oder Dinkel 630)

1 TL Backpulver

 

Zutaten für die Puddingfüllung:

500 ml Milch

100 g Zucker

2 P. Vanillepuddingpulver

250 g Magerquark

400 g Schmand

 

Zutaten für den Obst-Belag:

Obst nach Wahl, frisch oder aus der Dose

(Aprikosen, Pfirsiche, Kirschen, Stachelbeeren, Mandarinen, Apfelspalten...)

80 g Aprikosenkonfitüre oder 1 Tortenguss

 

Zubereitung:

Für den Mürbeteigboden die Butter / Margarine mit Zucker und Salz mit Hilfe der Knethaken des Handrührgerätes glattrühren. Das Ei unterkneten und Mehl sowie Backpulver zugeben und nur nochmals kurz verkneten. Teig bis zur weiteren Verarbeitung kaltstellen.

 

Für die Puddingfüllung 350 ml Milch aufkochen. Puddingpulver mit Zucker und restlichen 150 ml Milch glattrühren, in die heiße Milch gießen, aufkochen lassen und den Pudding etwas kalt werden lassen, zwischendurch immer mal wieder umrühren, sodass sich keine Haut bildet.

 

Nun den Mürbeteigboden ausrollen, in eine 26er Springform einfüllen und einen Rand hochziehen. Schaue im Küchen 1x1 unter Mürbeteig, da verrate ich dir hierzu einige Handkniffe. 

Den etwas erkalteten Pudding mit den Schneebesen des Handrührgerätes aufschlagen, Magerquark, sowie Schmand unterrühren und die Masse auf den Boden in die Form einfüllen. Den Kuchen mit Obst belegen und im Ofen bei 190°C Ober- Unterhitze (Umluft nicht empfehlenswert) für ca. 70 Minuten backen. Falls der Kuchen beim Backen zu dunkel wird nach 50 Min. mit Alufolie abdecken.

Für den Guss die Aprikosenmarmelade im Topf erwärmen oder mit dem Abtropfwasser aus der Dose einen Tortenguss zubereiten und über dem fertig gebackenen Kuchen mit Hilfe eines Backpinsels verteilen.

 

Der Kuchen schmeckt vollständig ausgekühlt (über Nacht) am besten.

 

Tipp:

Entscheide selbst wie dein Mürbeteigboden sein soll. Mit Butter wird dieser schön keksig und bei Verwendung von Margarine eher weich und mürbe.

 


Download
Pudding-Obst-Kuchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 97.1 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0