· 

Herzhafter Antipasti-Kuchen

Dieser herzhafte Antipasti-Kuchen ist einfach in der Zubereitung und so lecker italienisch. Für Gäste zum Wein oder Aperitif, zum Abendbrot für die Familie, als Picknick-Snack oder als Mitbringsel zur Party - der Kuchen ist ein Allrounder und kommt immer gut an.

 

Zutaten:

200 g eingelegte Antipasti-Auswahl aus Kühlregal

(z.B. Oliven, Tomaten, max. 4 gefüllte Peperoni oder Paprika...)

200 g Weizenmehl Type 550

50 g Kartoffelmehl

1/2 P. Backpulver

100 g Parmesan frisch gerieben

1 EL Zucker

1 EL italienische Kräuter

1 TL Pfeffer

80 g weiche Butter

2 EL Olivenöl

100 ml Milch

4 Eier

2 EL Zitronensaft oder heller Balsamico

1 rote Zwiebel in grobe Würfel geschnitten

 

Zubereitung:

Mehl, Kartoffelmehl, Backpulver, Parmesan und Gewürze mischen. Butter, Olivenöl, Milch, Eier, Zitronensaft dazugeben. Antipasti gut abtropfen lassen, je nach Größe klein schneiden, mit Zwiebelwürfel zum Teig geben (außer die gefüllten). Eine Kastenform (28 cm) mit Backpapier auskleiden, Teig einfüllen. Die gefüllte Antipasti (max. 4 Stück) zum Schluss in den Teig drücken. Kuchen bei 160° Umluft 50 Minuten backen. Schmeckt lauwarm oder kalt.

 

Wichtig!

Auf die Säure in Form von Zitronensaft oder Balsamico darfst du nicht verzichten. Diese Zutat ist für das Backpulver ein wichtiges Triebmittel. Siehe hierzu das Küchen 1x1 unter Natron.

 

Tipp:

Gib dem Kuchen einen ganz anderen Geschmack, indem zu die Antipasti durch 100 g Mais und 100 g magere Speckwürfel, sowie den Parmesan durch Emmentaler ersetzt. 

 

Download
Antipasti-Kuchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 94.1 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0